Das stationäre Hospiz in Sulingen.

Ein paar Fakten.

lage und gebäudestruktur

Das Hospiz liegt in zentraler Lage in Sulingen und der Neubau fügt sicht in ein gemischtes Wohn- und Industriegebiet ein.Das Grundstück ist 3.500 qm groß, sodass es viel Platz für einen Garten mit Spielplatz, Grillplatz und Sitzmöglichkeiten gibt.Das Gebäude ist nach Westen ausgerichtet und hat eine Nutzfläche von 850 qm. Es werden 8 barrierefreie Bewohnerzimmer entstehen, davon ein Demenzzimmer. Alle Zimmer haben ein eigenes Bad und Zugang zu einer eigenen Terrasse. Sie werden voll eingerichtet sein, wobei immer die Möglichkeit besteht, persönliche Dinge mitzubringen. Wenn Angehörige über Nacht im Hospiz bleiben möchten, können sie entweder direkt im Bewohnerzimmer übernachten oder in einem separaten Gästezimmer. Als zentralen Treffpunkt für Bewohner und Angehörige planen wir eine großzügige Wohnküche. Außerdem wird es einen Snoezelraum, einen Raum der Stille, einen Kreativraum und ein Bad mit Wellnesswanne geben.

trägerschaft

Der Betreiber des stationären Hospizes ZUGvogel ist die "Hospiz- und Palliativkompetenzzentrum gGmbH" mit dem alleinigen Gesellschafter "Palliativstützpunkt im Landkreis Diepholz e.V."

Der Vorstand:

1. Vorsitzende: Berngard Schröder | 2. Vorsitzender: Joachim von der Osten

Kassenwart: Silke Stecker | Schriftführerin: Annegret Stieglitz

 

ziele

  • Führung eines stationären Hospizes.
  • Information, Beratung und Begleitung für Menschen mit lebensbegrenzenden Diagnosen und deren Angehörigen.
  • Trauerbegleitung in Kooperation mit den bereits bestehenden ambulanten Hospizdiensten.
  • Öffentlichkeitsarbeit.
  • Öffentliche Veranstaltungen im Hospiz, zum Beispiel Lesungen, Konzerte, Nachbarschaftspflege.
  • Netzwerkausbau, zum Beispiel Qualitätszirkel, ambulante Pflegedienste, Pflegeheime, Ärzte, Therapeuten, Seelsorger, Krankenhäuser.